Heilpädagogik

Die Heilpädagogik wendet sich an Säuglinge, Kleinkinder, Jugendliche und Erwachsene, die auf Grund von Auffälligkeiten, Störungen oder Behinderungen einen besonderen Erziehungs- und Förderungsbedarf haben.

Sie kann als “spezialisierte Pädagogik” für Menschen mit “speziellen Erziehungserfordernissen” (Otto Speck) verstanden werden und arbeitet im Sinne Paul Moors:

„Nicht gegen den Fehler, sondern für das Fehlende.“

Die ganzheitliche Sichtweise bezieht sich zudem nicht nur auf den Klienten alleine, sondern auf sein gesamtes soziales Netz.
heilpaedagogik